Vorbereitung auf einen Vortrag auf einer Konferenz

Standen Sie auch schon einmal vor der Aufgabe einen Vortrag auf einer Konferenz zu halten und wussten nicht so richtig wie Sie sich vorbereiten sollten?
Anbei einige Tipps und Tricks wie Sie sich gut auf einen solchen Vortrag vorbereiten um ihn dann mit der notwendigen Sicherheit abhalten zu können.

Sammeln von Informationen:
Sichten Sie Quellen, die für Ihr Thema relevant sind und konzentrieren Sie sich auf 2 – 3 Hauptquellen.
Lesen Sie diese Quellen und machen sich Notizen dazu.

Strategie überlegen:
Nun kommt es darauf an, welches Ziel Sie verfolgen und wer Ihr Plenum ist?
Was ist Ihr Ziel? Was wollen Sie den Zuhörern vermitteln?
Wollen Sie durch Argumente oder durch Fakten überzeugen?
Sind die Zuhörer eher auf Ihrer Seite oder müssen Sie mit Einwänden rechnen?

Gliederung:
Mit Beginn des Vortrages müssen Sie direkt das Interesse der Zuhörer wecken.
Danach sollten Sie dem Plenum aufzeigen wie Ihr Vortrag gegliedert ist und einen kurzen Einblick in das Themengebiet geben.

Visuelle Unterstützung durch Folien:
Achten Sie bei der Erstellung der Folien auf ein einheitliches Layout und eine einheitliche und ausreichende Schriftart und -größe.
Jede Folie sollte eine Überschrift tragen.
Wichtig! Lesen Sie die Folien nicht nur vor, sondern füllen Sie diese mit Leben in dem Sie zusätzliche Informationen geben und Beispiele aus der Praxis bringen.

Vorbereitung auf den Vortrag:
Halten Sie Ihren Vortrag vorher – wenn möglich – bereits vor Kollegen ab und lassen sich ein Feedback geben.
Machen Sie sich mit der Technik am Vortragsort vertraut.
Bevor Ihr Vortrag beginnt, sollten Laptop und benötigte Programme bereits gestartet sein.

Der Vortrag:
Lesen Sie nicht ab, sondern sprechen Sie frei.
Verwenden Sie kurze Sätze. Gerade zu Beginn ist dies wichtig, da zu diesem Zeitpunkt die Nervosität meist am grössten ist.
Versuchen Sie kleine Pausen zwischen den Sätzen einzubauen um das Gesagte beim Plenum ankommen zu lassen.
Sprechen Sie langsam! Wenn man aufgeregt ist, spricht man schneller.
Vermeiden Sie ‚Weichmacher‘ wie z.B. ‚eigentlich‘.

Zeit einhalten:
Überziehen Sie nicht Ihr Zeitbudget.
Legen Sie Ihre Uhr auf den Tisch und kontrollieren Sie sich.

Körpersprache:
Stellen Sie sich nicht mit dem Rücken zum Plenum um Ihre Folien abzulesen!
Stellen Sie Blickkontakt her und beachten Sie eine aufrechte Körperhaltung.
Unterstützen Sie Ihre Worte mit Gesten und Mimik

Fragen der Zuhörer:
Erkundigen Sie sich nach Ende Ihres Vortrages, ob es Fragen gibt.
Sollten Sie eine Frage nicht beantworten haben, sollten Sie sich für die Anregung
des Fragestellers bedanken.

Viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde unter Vorbereitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.